© 2016 DOSSIER 3-D-Poetry/Marion Dieterle

(THIS IS) CLIFF

(THIS IS) CLIFF

Eine Frau sieht aus dem Fenster.
Hat ihr Mann sie verlassen? Ist sie wirklich in der Ukraine geboren?
Und wie heißt ihr Hund?


Die neue Arbeit von DOSSIER 3-D-Poetry spielt mit Fiktion, Wahrheit und potentieller Wahrheit. Wie wird Wahrnehmung manipuliert und somit das, was wir über eine Person oder eine Situation denken? Spielt es eine Rolle zu wissen, ob eine Frau Mutter ist, ob sie keinen Job hat, ob ihr Zuhause von Wüste oder Obstbäumen umgeben ist? Den Dschungel aus Zuschreibungen, Interpretationen, Wirklichkeit, Fiktion und Manipulation, dem wir täglich ausgesetzt sind, holt die Kölner Tänzerin Marion Dieterle mittels Tanz, Text und handgemachten Animationen auf die Bühne und verstrickt uns, unterstützt durch den Soundtrack von Ralf Freudenberger, mit System und wohltuend skurrilem Humor in ein Netz dessen, was wir glauben sollen und wollen.


Marion Dieterle (Konzept / Tanz / Choreografie / Bühnenbild / Animation)
Anne Hirth (Beratung)

Ralf Freudenberger (Musik)
Martin Paret (Licht / Technik)

Julia Stefanovici (Kostüm)
Monika Kozaczka (Produktionsmanagement)

Peter Steinmetz (Design/Foto)
Michael Straßburger (Filmdokumentation)

Frederic Lezmi  und Britt Schilling (Foto)


Diese Produktion wird gefördert durch die Bezirksregierung Köln, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, den Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V. aus den Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg und das Kulturamt der Stadt Köln. Mit freundlicher Unterstützung durch ehrenfeldstudios Köln, E-Werk Freiburg, Association Château de Monthélon und iDAS nrw.


Besonderen Dank an das Team der ehrenfeldstudios e.V. Köln, Florian Patschovsky, Wolfgang Pütz und die Sandweg WG.