© 2016 DOSSIER 3-D-Poetry/Marion Dieterle

MEIN KÖRPER, MEINE WAHL...

MEIN KÖRPER, MEINE WAHL...

Wir leben, wir arbeiten, verkörpern, posieren. Eins folgt aufs andere. Unsere Körper sprechen, mal für uns, mal für sich. Bewegungen und Behauptungen im Rhythmus des Hier und Jetzt. Wir wandeln und tanzen auf den Pfaden von Ikonen, Klischees und Idealen. Das Leben lässt uns keine Wahl – oder doch?

 

Im neuen Stück von Marion Dieterle/ DOSSIER 3-D-Poetry begegnen sich zwei Frauen, zwei Tänzerkarrieren, zwei Bezugsrahmen für die Präsentation des eigenen Körpers: dem Bühnentanz und der Erotikbranche.

 
Konzept und Choreografie: Marion Dieterle

Tanz von und mit: Marion Dieterle und Viktoriya Vitalyeva

Musik: Ralf Freudenberger
Mentoring: Jess Curtis
Licht und Technik: Wolfgang Pütz

Fotos: Michael Straßburger
Design: Peter Steinmetz




Eine Produktion von DOSSIER 3-D-Poetry/ Marion Dieterle koproduziert von dem Kölner Choreographen-Netzwerk Barnes Crossing und Jess Curtis/Gravity (Berlin/ San Francisco). „Mein Körper, meine Wahl…“ entstand u.a. in Residenz im Château de Monthélon und wird gefördert durch die Stadt Köln und die Kunststiftung NRW. Dank an Studio 11, Silke Z./ resistdance.