AKTUELLES

In Kreation 2020/2021
Ich, ist ein Berg und ein Fluss

 

Premiere Dezember 2021

 

Alles ist im Fluss. Besonders in Zeiten in denen sich die Tage fluide aber zäh dahinzuschlängeln scheinen, führt uns das Nachdenken über Raum und Zeit zu neuen Bildern und Auseinandersetzungen: wie ist der feste Kern beschaffen, den wir in uns zu tragen meinen? Was bringt uns in Fluss oder Flow, formt unseren Körper und unser Selbst? Und wo ragt das Ich aus dem Strom der Zeit? Wer oder was sind wir?

Mit unserer neuen Produktion entdecken wir den Menschen als Landschaft, Teil der Landschaft und als Material. Einzigartig und solitär behaupten wir unsere Identität wie einen Felsen, der sich kantig von seiner Umgebung abhebt, und sind doch ganz Welle oder Fluss: unzertrennbar verankert mit den Menschen, Orten und sozialen Räumen, in denen wir uns bewegen, sie gestaltend und von ihnen geprägt. In unseren Gliedern hallen aufgenommene Erfahrungen und Worte wider und verbinden sich mit den Bauplänen und Funktionen unseres Körpers. Wir sind Knochen, Organe, Haut, und dann wieder fließender Atem, Bewegung, Sprache. Im Tanz und mit den Mitteln der Malerei verorten wir dieses Selbst.

 

Malerei und Tanz, Farbe und Körper… im Raum verbinden sich beide zu einer expressiven Wanderung, verschmelzen zu einer Landschaft, bersten wieder auseinander, bezwingen sich wie Naturgewalten und behaupten ihr unbezähmbares Eigenleben. Das Stück lädt ein zur Reise durch den Körper als Landschaft von Erzählungen über uns und unsere Beziehung zur Welt.

 

 

Tanz und Kreation: Marion Dieterle

Künstlerische Assistenz und Kostüm: Julia Stefanovici

 

 

Gefördert von dem Kulturamt der Stadt Köln und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste.

© 2016 DOSSIER 3-D-Poetry/Marion Dieterle